Training des Sehverhaltens
Manche Menschen leiden trotz korrekt angepasster Brille oder Kontaktlinsen unter visuellen Beschwerden, die nur latent erkennbar sind, aber oft grosse Leistungsschwächen verursachen. Am ehesten wird dies beim Lesen oder bei der Bildschirmarbeit bewusst.

Testen Sie sich selbst und fragen Sie sich, ob eine oder mehrere der nachfolgenden Aussagen vorkommen:

  • Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben
  • Buchstaben werden beim Lesen unscharf wahrgenommen
  • Überspringen von Zeilen beim Lesen
  • Verwechseln oder Weglassen von Buchstaben
  • Zu nahe Kopfposition beim Lesen oder Schreiben
  • Zudrücken eines Auges beim Lesen
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Lustlosigkeit am Lesen
  • Legasthenie
  • Verlangsamte Reaktionszeit beim Lesen
  • Koordinationsschwierigkeiten
  • Kein Distanzgefühl

Häufig werden im Alltag Menschen mit solchen Problemen völlig zu Unrecht als faul oder unbegabt eingestuft. Aufgrund eines visuellen Defizits werden die Augen am normalen Sehen gehemmt und funktionieren nicht als perfektes Team. Somit kommen Sehinformationen zu spät im Gehirn an und nehmen meist die Freude am Lesen.

Gegen diese Defizite gibt es eine Lösung: «Visual Training» oder international als «Vision Therapy» bezeichnet! Dabei werden ähnlich wie beim Sport muskuläre Reserven gebildet, welche die erschwerten Sehaufgaben beschleunigen. Im Gegensatz zu anderen Sehübungen ist dabei das Ziel, nicht nur die Augenmuskeln zu trainieren, sondern auch das Sehverhalten. Optometrisches Visual Training wird unter Aufsicht eines Optometristen durchgeführt.