Sicherheit durch Kontaktlinsenpflege

Tipps zur Handhabung und Pflege von Kontaktlinsen

Kontaktlinsen und Pflege gehören zusammen und müssen deshalb perfekt aufeinander abgestimmt sein. Im Rahmen der Linsenanpassung informieren wir Sie, wie Sie Ihre Pflegemittel bedarfsgerecht anwenden sollten. Diese sind spezifisch auf Tränenflüssigkeit und auf Kontaktlinsenmaterial abgestimmt. Wechseln Sie deshalb die Pflegemittel nie, ohne mit uns Rücksprache zu nehmen.

Kontaktlinsen-Pflegemittel sollten Sie immer kühl lagern. Bei Temperaturen über 25°C ist die optimale Wirkung nicht mehr sichergestellt.

Waschen Sie Ihre Hände vor dem Linsenkontakt am besten mit einer ph-Wert neutralen Seife. Reinigen Sie die Linse nach dem Tragen gemäss Instruktion. Spülen Sie weiche Kontaktlinsen niemals mit Leitungswasser und füllen Sie Kontaktlinsen-Pflegemittel nie in andere Flaschen oder Behälter um. Eine falsche Pflege von Kontaktlinsen kann zu Ablagerungen, zu Verfärbungen und /oder andern Beschädigungen führen. Warten Sie nicht zu, wenn Sie Veränderungen an Ihren Kontaktlinsen oder beim Tragekomfort feststellen und suchen Sie uns sofort auf! Halten Sie den Kontaktlinsenbehälter genau so tipptopp sauber wie Ihre Linsen und ersetzen Sie diesen von Zeit zu Zeit.

Reinigung von weichen Kontaktlinsen

Zur Pflege von Weichlinsen stehen Ihnen grundsätzlich nachfolgend beschriebene 2 Systeme zur Verfügung.

A) Peroxydsysteme

  1. Die Gebrauchsanleitung für das Pflegemittel genau studieren.
  2. Prüfen Sie vor dem Aufsetzen der Linsen, ob die Lösung richtig neutralisiert ist.
  3. Führen Sie, falls empfohlen, einmal pro Woche eine Proteinentfernung durch.


B) All-in-one-Lösung

  1. Die Gebrauchsanleitung für das Pflegemittel genau studieren.
  2. Die Kontaktlinse mit dem Pflegemittel gründlich abspülen.
  3. Einige Tropfen Reinigungslösung auf die Kontaktlinse geben. Die Linse in der Handfläche mit nur leichtem Druck reiben.
  4. Die Kontaktlinse anschliessend mit einer sterilen Kochsalzlösung oder mit dem Pflegemittel gründlich abspülen und in den Behälter legen.
  5. Den Behälter mit Aufbewahrungsflüssigkeit füllen. Diese muss täglich erneuert werden.
  6. Bevor die Kontaktlinse wieder eingesetzt wird, diese mit dem Pflegemittel gründlich abspülen.


Reinigung von harten/flexible Kontaktlinsen

Harte Kontaktlinsen nehmen praktisch keine Flüssigkeit auf, sind formstabil und unterscheiden sich grundsätzlich von der Pflege zu weichen Kontaktlinsen

  1. Die Gebrauchsanleitung für das Pflegemittel genau studieren.
  2. Einige Tropfen Reinigungslösung auf die Kontaktlinse geben. Die Linse mit leichtem Druck zwischen den Fingern oder in der Handfläche reiben.
  3. Die Linse anschliessend mit einer sterilen Kochsalzlösung oder mit der Aufbewahrungslösung gründlich abspülen und in den Behälter legen.
  4. Den Behälter mit Aufbewahrungsflüssigkeit füllen. Diese muss täglich erneuert werden.

Tipp: Vor jeder Manipulation mit Linsen über dem Waschbecken die Abflussöffnung schliessen! Alternativ dazu können Sie bei uns auch eine Abdeckmatte erhalten.

Mit gewissenhafter Pflege Ihrer Kontaktlinsen sichern Sie sich auch auf lange Sicht einen optimalen Tragekomfort.

Kontaktlinsen aufsetzen und abnehmen.

Bitte befolgen Sie genau die Instruktionsanweisungen unserer Kontaktlinsenassistentinnen. Bei Fragen rufen Sie uns 071 222 31 23 an.

Kosmetik und Körperpflege

Schützen Sie Ihre Augen mit einer guten Sonnenbrille gegen Blendung und UV-Schutz. Kontaktlinsen bieten keinen ausreichenden UV-Schutz.
Hände nur mit ph-Wert-neutralen Seifen waschen, Keine fettenden und parfümierten Seifen verwenden. Vorsicht mit Hautcreme. Sie könnte Ihre Kontaktlinsen verschmieren oder verfärben. Kein Glitter-Make-up verwenden. Es enthält Metallstäubchen, welche auf der Kontaktlinse haften bleiben. Die Kontaktlinsen vor dem Schminken einsetzen, damit sie durch die Kosmetika nicht verschmiert werden. Es gibt bei uns spezielle Kosmetika für Kontaktlinsenträgerinnen und empfindliche Augen. Wir beraten Sie gerne.

Nachkontrollen

Das Auge reagiert nicht immer spürbar auf Probleme (oder Veränderungen?). Deshalb sind regelmässige Nachkontrollen äusserst wichtig. Damit Sie auch langfristig Kontaktlinsen tragen können und auf Veränderungen am Auge frühzeitig reagiert werden kann. Bei konventionellen Linsen und Austauschlinsen werden ein bis zwei Nachkontrollen im Jahr oder in den von uns empfohlenen Zeitabständen gemacht. So können mögliche Komplikationen schon im Anfangsstadium erkannt und behoben werden.

Wichtig zu wissen: Für einen Kontrollbesuch Kontaktlinsen, wenn nicht anders von uns empfohlen, mindestens 4 Stunden vorher einsetzen. Bei folgenden Symptomen unbedingt unsere Optometristen aufsuchen:

  • Augenbrennen
  • Augenbeissen
  • Augenstechen
  • Rote Augen
  • Verklebte Augen
  • Trübes Sehen
  • Defekte Linsen
  • Veränderung des Sehvermögens

Nützliche Hinweise

  • Kräftig blinzeln, wenn ein Fremdkörper unter der Kontaktlinse stört. Bleibt der Erfolg aus: Kontaktlinse vom Auge nehmen, gut spülen und wieder aufsetzen.
  • Tragen Sie den Kontaktlinsen-Aufbewahrungsbehälter immer bei sich.
  • Kontaktlinsen vor dem Schlafen unbedingt abnehmen, damit die geschlossenen Augen genügend Sauerstoff erhalten. Eine Ausnahme bilden die Dauertrage-Kontaktlinsen - fragen Sie unsere Optometristen.
  • Halten Sie sich an die von uns vorgegebenen Tragezeiten.
  • Reservebrille immer sehbereit halten für den Fall, dass Sie Ihre Kontaktlinsen wegen Krankheit, Heuschnupfen usw. für längere Zeit nicht tragen können.
  • Bewahren Sie Ihre Kontaktlinsen und die Pflegemittel immer kühl auf. Hitze schadet ihnen.
  • Augentropfen und Augensalben nie ohne Rücksprache mit uns oder Ihrem Augenarzt verwenden.
  • Striktes Kontaktlinsenverbot gilt bei Fieber oder Infektionen.
  • Medikamente-Hormone, Antibiotika, Nasensalbe usw. können Einfluss auf die Tränenflüssigkeit, den Sitz oder die Verträglichkeit der Kontaktlinsen haben.
  • Beim Wassersport oder in der Sauna besteht die Gefahr, die Linsen zu verlieren.
  • Bei Wind- und Sonneneinfluss, speziell beim Sport (Velofahren, Mofafahren, Schnee- und Wassersportarten, usw.) unbedingt eine Schutz- beziehungsweise eine Sonnenbrille tragen (Staub, Luftzug, Reizung, UV-Strahlung).
  • Die Vorschriften für Schutzbrillen im Rahmen des Arbeitsschutzes gelten auch für Kontaktlinsentragende. Generell bei Tätigkeiten, die mit grosser Hitze und Staub verbunden sind, z.B. Fräsen, Schweissen, Schleifen, Feuer entfachen und unterhalten usw., ist eine Schutzbrille für Augen und Kontaktlinsen wichtig.