Sehkorrektur für scharfe Nahsicht
Monovision ist eine Variante, um eine altersbedingte Sehverschlechterung in der Nähe (Presbyopie) zu korrigieren.

Sie basiert darauf, ein Auge für die Ferne und das andere für die Nähe zu korrigieren. Meistens wird dafür das Führungsauge für die scharfe Fernsicht und das Begleitauge für die scharfe Nahsicht korrigiert. Dieses System, das in den USA und England weit verbreitet ist, bewährt sich vor allem, wenn der Linsenträger von Natur aus über kein binokulares Sehen verfügt.