Stylisch und praktisch zu gleich
Lichtschutz, Windschutz, Modebewusstsein und das Abschirmen der Augen gegen Blicke von Dritten sind die zentralsten Kriterien bei der Entscheidung für eine Sonnenbrille. Wenn die Gesundheit der Augen garantiert werden soll, ist die Qualität der Gläser von entscheidender Bedeutung. Sonnenschutzgläser sollten immer frei von Schlieren sein. Lassen Sie sich von unseren Spezialisten erklären, wie Sie im Gegensatz dazu gut geschliffene Gläser selbst beurteilen können.
Gerade Kinderaugen sind durch starke Sonneneinstrahlung besonders gefährdet. Die kindliche Augenlinse lässt die gefährliche UV-Strahlung viel stärker durch als die eines Erwachsenen. Dadurch kann es nicht nur zu schmerzhaften „Verbrennungen“ an der Hornhaut kommen, sondern es kann auch zu nicht reversiblen Netzhautschäden kommen. Entzündet sich diese, entstehen im schlimmsten Fall Narben, die die Sehkraft beeinträchtigen.

Es werden vier Filterkategorien hinsichtlich der Tönung unterschieden:

Kategorie 1: 20–57 % Tönung für bedeckte Tage
Kategorie 2: 57–82 % Tönung schützt vor Blendung an normalen Sommertagen
Kategorie 3: 80–92 % Tönung für Wasserflächen, Strand und Berge
Kategorie 4: 92–97 % Tönung für Hochgebirge und Gletscher

Bei manchen Sonnenbrillen wird eine zusätzliche selektive Lichtreduktion durch Polarisationsfilter erreicht.