Wir blicken auf eine lange Geschichte zurück

Seit rund 120 Jahren widmen sich Spezialisten an der Metzgergasse 2 in St. Gallen der Kunst für besseres Sehen. Geniessen Sie ein Stück St. Galler Geschichte:   

1896 Eröffnung des Geschäftes durch «Leopold Bolter-Kirchhofer» mit Brillenoptik, Fotooptik, Anreisswerkzeuge, Geodäsie, Meteorologie, Mikroskopie und Teleskopie.
1926 Hans Treuer wird Teilhaber. Die Firma heisst nun «Bolter & Treuer».
1933 Fritz Ryser wird als Technischer Leiter der Firma «Bolter & Treuer» angestellt.
1933 Hinschied von Hans Treuer.
1937 Fritz Ryser wird Teilhaber der Firma «Bolter, Treuer & Co».
1940 «Ryser & Treuer», neuer Firmenname, da L. Bolter aus Altersgründen austritt.
1942 Hinschied von L. Bolter.
1945 Weiterführung der Firma durch Herrn Fritz Ryser unter eigenem Namen «Optiker Ryser» nach Austritt von Teilhaberin H. Treuer.
1947 Beginn mit der Einrichtung von ophthalmologischen Geräten.
1948 Beginn mit der Anpassung von Kontaktlinsen.
1954 Kauf der Liegenschaft zum Weinfalken durch Fritz Ryser von den Erben L. Bolters.
1958 Abbruch der Liegenschaft zum Weinfalken und Neubau des heutigen Gebäudes.
1959 Einzug in den Neubau, mit grösseren und modernen Geschäftsräumen.

1962

1966

Einzelfirma wird zur Familien-AG «Optiker Ryser AG».

Helmut Gussmann tritt in die Firma als Chefstellvertreter ein.

1969

Vergrösserung der Verkaufs- und Büroräume durch Schliessung des Restaurants Weinfalken im 1. Stock und der Fotoabteilung. Umbau des Ladens: Verlegung der Büros in den 1. Stock und Erweiterung der Verkaufsräume.
1973 Eröffnung der Filiale in der Multergasse.
1977 Beendigung des Bereiches Geodäsie.
1977 Beginn mit der Anpassung von vergrössernden Sehhilfen (Low Vision).

1978

1978

1978

Umbau des Ladens im Hauptgeschäft.

Helmut Gussmann wird zum Technischen Leiter der «Optiker Ryser AG».

Samuel H. Dremmel tritt in die «Optiker Ryser AG» ein

1980 Beendigung des Bereiches Mikroskopie.
1982 Beendigung des Verkaufes von Anreisswerkzeugen.
1984 Umbau der Filiale an der Multergasse.

1987

1987

Fritz Ryser stirbt im Alter von 82 Jahren.

Gemeinsame Geschäftsleitung durch Vreni Ryser und Helmut Gussmann.

1991 Beendigung des Bereiches Meteorologie.
1992 Erneuter Umbau des Ladens sowie Erneuerung der gesamten Hausfassade.
1994 Umbau der Kontaktlinsenabteilung – erste Etappe: Empfangs- und Wartebereich.
1995 Umbau der optischen Werkstätte im 4. Obergeschoss.
1995 Eröffnung des Hörinstitutes im 2. Obergeschoss.
1995 Umbau der Kontaktlinsenabteilung – zweite Etappe: Anpassräume 2, 3, Anlernbereich und Labor.
1996 Umbau der Filiale an der Multergasse.

1997

 

1997

1997

Statutenänderung und Eintrag ins Schweizerische Handelsamtsblatt: Aus «Optiker Ryser AG» wird neu «Ryser Optik AG».

Helmut Gussmann tritt altershalber in den Ruhestand.

Samuel H. Dremmel wird Technischer Leiter der Ryser Optik AG.

1998 Einführung des Qualität Management Systems EN ISO 9001 (QMS).
1999 Eröffnung der Kinderabteilung im Untergeschoss – sie entstand in dem zwischenzeitlich ungenutzten Ausstellungsbereich für meteorologische Geräte.
1999 Wieder Rückführung der Geschäftseingangstüren an den Ort vor dem Umbau 1992. Die Idee von nur einer Flügeltür hatte sich nicht bewährt.
1999 Schliessung der Filiale an der Multergasse.
1999 Infolge Raumnot Umzug des Hörinstitutes vom 2. in den 3. Stock.
2000 Beginn mit der klinischen Optometrie, Visual Training, Glaukomscreening und Sportoptik.
2000 Vergrösserung der Kontaktlinsen-Abteilung durch den Umzug des Brillenoptik-Büros in das 2. Obergeschoss – der neue Freiraum wird für Screening-Geräte und Schreibtische genutzt
2001 Umbau beider Refraktionsräume im Untergeschoss.
2004 Vreni Ryser gibt die Geschäftsleitung nach 18 Jahren ab und geht in den Ruhestand.

2005

2005

Samuel H. Dremmel übernimmt am 01.01.2005 die Geschäftsleitung.

Vreni Ryser stirbt 11 Monate nach Eintritt in den Ruhestand.

2008 Vollständiger Umbau der Brillenoptik (Schaufensterfronten, UG, EG) und teilweise Umbau der KL-Optik im 1. OG; der Grossteil 50-jährigen Luftschutzräume im UG wurden entfernt.
2009 Umzug des Ryser Hörinstituts ins Nachbarhaus, Metzgergasse 6.
2009 Vollständiger Umbau der Brillenoptik (Schaufensterfronten, UG, EG) und teilweise Umbau der KL-Optik im 1. OG.
2010 Umzug der Ophthalmologie vom Marktplatz 4 ins Hauptgebäude Metzgergasse 2, 3. OG.

2012

Einstellung von Planung und Einrichtung von Augenarztpraxen Neu: Spezialisierung von Handel ophthalmologischer Kleingeräte und -artikel.

2014 Start mit der Kinderoptometrie: dieses lang erwartete Ziel wurde möglich durch eine neue kantonale Verordnung des  Gesundheitsdepartement.